Allgemeine Informationen zur Berufsorientierung

Die Frage „Was möchtest du später werden?“ wird nicht selten beantwortet mit: „Was mit Menschen …“ – „Was mit Technik …“ – „Was mit Medien …“. Für Schülerinnen und Schüler ist es schwierig geworden, sich eine klare Vorstellung von der Berufswelt zu machen, was auch daran liegt, dass die Auswahl so gewaltig ist: Über 10.000 Studiengänge an deutschen Hochschulen,  knapp 350 staatlich anerkannte Ausbildungsberufe, eine Vielzahl an weiteren Möglichkeiten.

Vieles ist möglich – aber wie wählt man das Passende aus, wie erkennt man Talente und Interessen und kann sie für die spätere Berufswahl nutzbar machen?

Wir am Heinrich-Mann-Gymnasium sehen unsere Aufgabe darin, die Schülerinnen und Schüler dabei zu unterstützen, am Ende ihrer Schullaufbahn zu einer reflektierten Berufs- und Studienwahlentscheidung zu kommen.

Durch das Zusammenspiel von entsprechenden Unterrichtsvorhaben, Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern, berufsbildenden Maßnahmen und verschiedenen Beratungsangeboten an unserer Schule wollen wir den Schülerinnen und Schülern dabei helfen, Neigungen und Talente früh zu erkennen und auszubauen. Gleichermaßen werden sie auf das Berufsleben vorbereitet und erkennen, dass Schule kein Selbstzweck ist – „non scholae, sed vitae discimus“.


Unter diesem Motto hat das Land NRW ein landesweites verbindliches Übergangssystem Schule-Beruf eingeführt, an dem auch das Heinrich-Mann-Gymnasium teilnimmt und das Schülerinnen und Schülern realistische Ausbildungsperspektiven zum Anschluss an die allgemeinbildende Schule geben soll. Dazu sind Standardelemente entwickelt worden, durch die der systematische Prozess der Berufs- und Studienorientierung ab der Jahrgangsstufe 8 bis hinein in eine Ausbildung bzw. alternative Anschlusswege begleitet wird.

Der Link weiter unten führt Sie zur Internetpräsenz „Berufliche Orientierung" des Landes NRW. Dort finden Sie umfangreiche Informationen, prägnante Erklärvideos sowie eine genaue Darstellung aller Standardelemente der Berufsorientierung. 

http://www.berufsorientierung-nrw.de/start/index.html  


Du kannst unser berufsorientierendes Programm hier herunterladen.


Das HMG pflegt zahlreiche Kooperationen mit außerschulischen Partnern, welche die Berufsorientierung über besondere Angebote bereichern. 

Mit einem großen Festakt hat das HMG im Jahr 2018 die damals frisch vereinbarte Kooperation mit dem WDR Köln (externer Link) gefeiert. Im Rahmen unserer Partnerschaft können wir unseren Schülerinnen und Schülern beim WDR extra reservierte Praktikumsplätze anbieten, die Teilnahme am Girls‘ Day, ein Bewerbungstraining, Workshops in der Radio- sowie Fernsehproduktion („Studio zwei“) und vieles mehr.

Mit Herrn Dr. Lachmann (externer Link) von der Bundesagentur für Arbeit haben wir einen Profi in Sachen Berufsberatung an unserer Seite. Er besucht unsere Schule regelmäßig und bietet nicht nur eine Sprechstunde an, sondern auch berufsorientierende Veranstaltungen. In diesen referiert er z. B. über das Hochschulwesen oder darüber, wie man sein Studium finanzieren kann.

Unser Talentscout Thiemo Jares arbeitet mit besonders engagierten Schülerinnen und Schülern zusammen. Auf den Vorschlag einer Lehrkraft kann am Talentscouting-Programm (externer Link) teilgenommen werden. Es möchte begabten jungen Menschen dabei helfen, ein geeignetes Studium zu finden und sich darauf vorzubereiten – vor allem wenn ein (Fach-)Hochschulbesuch in der Familie bisher eher die Ausnahme war.

Habt ihr noch Fragen? Wendet euch gerne an die Koordinatoren der Berufsorientierung.

- Ansprechpartnerin für die Sekundarstufe I: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

- Ansprechpartner für die Sekundarstufe II: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Talentschule191 121
  • client
  • SchuleOhneRassismusLogo opt Transparent
  • Schulederzukunft gross